Gewinner beim „Jubiläumswettbewerb. Fahrrad. Ideen. Entwickeln.” stehen fest

Am 12. Juni 1817 ist Karl Drais erst­mals auf sei­ner Lauf­ma­schine (Drai­sine) durch Mann­heim gefah­ren. Das Fahr­rad fei­ert 2017 also 200. Geburts­tag. „Ich freue mich, mit den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern in Baden-Würt­tem­berg, 2017 das große Fahr­rad-Jubi­läum fei­ern zu kön­nen“, sagte Ver­kehrs­mi­nis­ter Win­fried Her­mann, MdL am 30.12.2016 in Stutt­gart. 

Die Lauf­ma­schine gilt als die Urform des Fahr­rads. Anläss­lich des 200-jäh­ri­gen Fahr­rad-Jubi­lä­ums stel­len das Land Baden-Würt­tem­berg und zahl­rei­che Part­ner über das Jahr ver­teilt ein viel­fäl­ti­ges Pro­gramm auf die Beine. „Dabei wird für jeden etwas dabei sein“, ist sich Minis­ter Her­mann sicher. Zu den High­lights des Jubi­lä­ums­jah­res zäh­len bei­spiels­weise die „Jubi­lä­um­stour. Die nach­hal­tigste Roads­how der Welt.“, die als mobile Aus­s­tel­lung von Mai bis August 2017 mit Las­ten­fahr­rä­dern durch Baden-Würt­tem­berg tourt sowie die bereits im Novem­ber 2016 eröff­nete Lan­des­aus­stel­lung „2 Räder – 200 Jahre“ im Mann­hei­mer Tech­no­seum. Als enge Part­ner des Lan­des berei­ten auch die bei­den Drais-Städte Mann­heim und Karls­ruhe große Ver­an­stal­tung anläss­lich des Fahr­rad-Jubi­lä­ums vor. 

Um das Fahr­rad-Jubi­läum mit mög­lichst viel­fäl­ti­gen Akti­vi­tä­ten lan­des­weit gestal­ten zu kön­nen, wurde schon 2016 der „Jubi­lä­ums­wett­be­werb. Fahr­rad. Ideen. Ent­wi­ckeln.” aus­ge­schrie­ben. Gesucht waren span­nende Ideen für Aktio­nen in und aus Baden-Würt­tem­berg, mit denen das Fahr­rad 2017 gefei­ert wird. „Das Inter­esse am Wett­be­werb war enorm – es gab über 70 ein­ge­reichte Bei­träge, alle­samt krea­tive Ideen rund um das Thema Fahr­rad. Die Band­breite reichte von Ver­an­stal­tun­gen, Design- und Sport­wett­be­wer­ben über For­schungs­bei­träge bis hin zu tou­ris­ti­schen Ins­ze­nie­run­gen. Die Gewin­ner des Jubi­lä­ums­wett­be­werbs ste­hen nun zum Start des Jubi­lä­ums­jah­res fest“, freut sich Minis­ter Her­mann.  

Zu den jeweils drei Gewin­nern aus acht Kate­go­rien zählt die Idee von Uwe Mayer für ein erzäh­len­des, his­to­ri­sches Bil­der­buch für Kin­der mit dem Titel „Die Lauf­ma­schine – Vom Herrn Baron von Drais und sei­ner erstaun­lich nütz­li­chen, sagen­haf­ten Erfin­dung!“. Mit einer ande­ren prä­mi­er­ten Pro­jek­ti­dee legt der Land­kreis Göp­pin­gen im Jahr des Fahr­rad-Jubi­lä­ums den Fokus auf das The­men­feld Rad­fah­ren und Inklu­sion und möchte damit Men­schen mit Mobi­li­täts­einschrän­kun­gen Per­spek­ti­ven in der Fort­be­we­gung mit dem Fahr­rad auf­zei­gen. Explo­rinho – die Werk­statt jun­ger For­scher an der Hoch­schule Aalen will für Jugend­li­che zwi­schen 13 und 16 Jah­ren einen Kurs für den Bau eines krea­ti­ven Fahr­radrah­mens unter ästhe­ti­schen, prak­ti­schen und unter Leicht­bau-Aspek­ten anbie­ten. Die Stadt Kon­stanz plant in Koope­ra­tion mit der Hoch­schule Kon­stanz, stu­den­ti­sche Kam­pa­gnen-Ent­würfe zur För­de­rung des Rad­ver­kehrs aus­ar­bei­ten zu las­sen.  

Die Gewin­ner des Jubi­lä­ums­wett­be­werbs erhal­ten zwi­schen 1.000 und 3.000 Euro für die Pro­jek­ti­deen. „Ich freue mich, dass wir mit dem Wett­be­werb so zahl­rei­che Akteu­rin­nen und Akteure für das Fahr­rad-Jubi­läum begeis­tern konn­ten. Ich hoffe, dass nun auch alle Bei­träge im Jahr 2017 umge­setzt wer­den kön­nen.“