Das Fahrrad in Freizeit und Tourismus

· Themengebiete: Radtourismus und Radsport

His­to­risch begann der Fahr­rad­tou­ris­mus zu Beginn des 20. Jahr­hun­derts mit der auf­kom­men­den Jugend­be­we­gung, die Fahr­radrei­sen beliebt machte. Hinzu kam der popu­läre Rad­sport und Rad­wan­der­sport in der dama­li­gen Arbei­ter­be­we­gung („Rad­fah­rer­so­li­da­ri­tät“, „Natur­freunde“). In den 1950er- und 1960er-Jah­ren waren es vor allem Jugend­li­che, die auf Radrei­sen zwi­schen den vie­len Jun­gend­her­ber­gen oder mit Zel­ten unter­wegs waren. Seit den 1970er-Jah­ren wan­delte sich der Rad­tou­ris­mus. Jetzt waren es ver­mehrt auch Men­schen im mitt­le­ren und höhe­ren Alter, die mit dem Rad Mehr­ta­gestou­ren mach­ten und dabei ein inten­si­ves Natur- und Land­schaft­s­er­leb­nis sowie gesunde Bewe­gung such­ten. Seit­her ent­wi­ckelt sich der deut­sche Rad­tou­ris­mus immer rasan­ter.  

Rad­tou­ris­mus heute

Heute erfreuen sich Radrei­sen immer grö­ße­rer Beliebt­heit. Der Fahr­rad­tou­ris­mus ist ein Boom­sek­tor des deut­schen Tou­ris­mus mit ste­ti­gem Wachs­tum. Und gerade Baden-Würt­tem­berg mit sei­nen schö­nen und abwechs­lungs­rei­chen Land­schaf­ten, sei­nen sehens­wer­ten Städ­ten und Gemein­den sowie sei­nen kul­tu­rel­len und kuli­na­ri­schen Ange­bo­ten bie­tet viel Poten­tial sowohl für genus­s­ori­en­tierte als auch sport­lich ambi­tio­nierte Tou­ren­r­ad­le­rin­nen und -rad­ler. 

Das rad­tou­ris­ti­sche Wege­netz Baden-Würt­tem­bergs besteht aus ins­ge­samt 19 Lan­des­rad­fern­we­gen sowie aus zahl­rei­chen, regio­na­len tou­ris­ti­schen Rad­rou­ten. Sie­ben Lan­des­rad­fern­wege sind bereits als ADFC-Qua­li­täts­rad­rou­ten aus­ge­zeich­net. Dar­un­ter der Rad­weg „Lieb­li­ches Tau­ber­tal - der Klas­si­ker“ als einer von deutsch­land­weit nur zwei mit fünf Ster­nen aus­ge­zeich­ne­ten Rad­we­gen.  

Es gibt eine Viel­zahl von Ange­bo­ten diver­ser Rei­se­ver­an­stal­ter, die sich auf Radrei­sen spe­zia­li­siert haben. Ebenso haben sich viele Hotels, Pen­sio­nen und wei­tere Beher­ber­gungs­be­triebe ins­be­son­dere an die spe­zi­el­len Bedürf­nisse von Radrei­sen­den ange­passt. 

Heute wer­den jähr­lich allein in Baden-Würt­tem­berg 14 Mio. Tages­aus­flüg­ler auf dem Rad und 3,2 Mio. Über­nach­tun­gen durch Radrei­sende gezählt. Sie gene­rie­ren rund 860 Mil­lio­nen Euro Net­to­wert­schöp­fung pro Jahr.

Spe­zi­elle Ange­bote von Hotel­le­rie und Gastro­no­mie

Das Gast­ge­werbe in Deutsch­land stellt sich zuneh­mend auf Fahr­rad­tou­ris­ten ein. Es gibt spe­zi­elle Rad­ler­menüs und Bed+Bike-Betriebe, die neben den obli­ga­to­ri­schen Abstel­lan­la­gen vor allem auch Werk­zeug, Pump­sta­tion, Akku-Lade­säu­len, einen Fahr­radraum sowie Tro­cken­räume für nasse Klei­dung vor­hal­ten. Viele Betriebe bie­ten auch Leih­fahr­rä­der an, für Gäste, die ohne eige­nes Fahr­rad anrei­sen. Schon lange zer­ti­fi­ziert der ADFC die rad­tou­ris­ti­sche Ange­bots­qua­li­tät. 

För­de­rung des Rad­tou­ris­mus und Frei­zeitra­delns

Das Land Baden-Würt­tem­berg setzt sich mit ver­schie­de­nen Maß­nah­men für die För­de­rung des Rad­tou­ris­mus ein. Neben der För­de­rung und dem Aus­bau der Infra­struk­tur unter­stützt es die regio­na­len Akteure auch bei der Ver­mark­tung der Rad­fern­wege sowie bei der Klas­si­fi­zie­rung. Das Land hat auch den inter­ak­ti­ven RadROUTENPLANER ein­ge­rich­tet, der selbst­ver­ständ­lich die 19 Lan­des­rad­fern­wege mit rund 4.500 Kilo­me­tern Gesamt­länge umfasst. 

Bild­quelle (Hea­der): TMBW/Düp­per

Quel­len­an­ga­ben: 

  1. Bun­des­mi­nis­te­rium für Wirt­schaft und Tech­no­lo­gie (BMWi) (Hrsg.) (2009): Grund­la­gen­un­ter­su­chung Fahr­rad­tou­ris­mus in Deutsch­land – Lang­fas­sung. Ber­lin 
  2. VSF Ser­vice Gesell­schaft mit beschränk­ter Haf­tung (GmbH) (2015): Kurz­gut­ach­ten „Daten zur Fahr­rad­wirt­schaft in Baden-Würt­tem­berg“ - Im Rah­men der RadSTRATEGIE der Lan­des­re­gie­rung Baden-Würt­tem­berg. Aurich 
  3. All­ge­mei­ner Deut­scher Fahr­rad-Club e. V. (ADFC) (2016): ADFC-Radrei­se­ana­lyse 2016. Prä­sen­ta­tion – Lang­fas­sung. Ber­lin 
Foto: © RadROUTENPLANER BW